Loading

Todfracht

Rungholt ermittelt wieder …

Band 4 – Rungholt

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

4. Band der Mittelalter-Krimis mit Rungholt

Lübeck – Anno 1393.
Eine Dirne wird tot in einer Sickergrube gefunden. Alles sieht danach aus, als sei sie grausam gefoltert und dort einfach entsorgt worden. Doch dies ist nicht der einzige brutale Mordfall, der die Stadt in Angst versetzt …
Der Ehemann einer reichen Burgunderin wird überfallen und getötet. Der bärbeißige Lübecker Patrizier Rungholt gewährt der hübschen Witwe Unterschlupf in seinem Haus und will ihr helfen, nicht nur die Mörder ihres Mannes an den Galgen zu bringen, sondern auch ihre Reise weiterzuführen. Die Vitalienbrüder haben den Ostseehandel vollkommen zum Erliegen gebracht und Lübeck droht eine Hungersnot. Jedoch sitzt nicht nur die geheimnisvolle Witwe in Lübeck fest, sondern mit ihr, skrupellose, englische Händler. Männer, die über Leichen gehen, um ihren Auftrag zu erfüllen.
Während Rungholt nach entbehrungsreichen Monaten wieder in Geld schwimmt und seine Brauerei mehr Bier denn je verkauft, wird er durch seinen Erzfeind Kerkring erpresst. Der ehemalige Richteherr Lübecks will mit allen Mitteln wieder Richter werden und zwingt Rungholt zur Aufklärung des Dirnenmordes.
Rungholt ahnt nicht, dass alle Morde eines vereint: Ein mysteriöses Holzkästchen mit einer überaus fragilen Fracht, die die Händler jedoch wegen der Seeblockade der Vitalienbrüder, nicht aus Lübeck herausschaffen können. Immer tiefer gerät Rungholt so in einen Strudel aus Morden und einen Händlerkrieg, aus dem ihn nur sein Schwiegersohn Daniel retten kann, der in England die Hintermänner der Morde und den Adressaten der Todfracht stellen muss …

bisher in dieser reihe erschienen

1. Band

2. Band

3. Band

4. Band

5. Band

neues zur reihe

Noch keine Kommentare

Was meinst du dazu?

Deine Email-Adresse bleibt geheim. Benötigtes mit * markiert

Schreibe einen Kommentar